Gebärmutterhalsabstrich

Gebärmutterhalsabstrich

Was bedeutet das Ergebnis meines cytologischen Abstriches?

Allgemein gibt es drei Arten von Ergebnissen für cytologische Abstriche:

  • Normal, wobei an den Zellen Ihres Gebärmutterhalses keine Veränderungen zu erkennen sind.
  • Atypisch, wenn Veränderungen nachzuweisen sind, die frühe Anzeichen von Gebärmutterhalskrebs anzeigen können und eine weitere Untersuchung erfordern.
  • Grenzwertig oder nicht eindeutig, was entweder bedeutet, dass die Probenqualität für eine ordnungsgemäße Testung nicht ausreichend war oder bestimmte Zellveränderungen zu beobachten sind, wobei ungeklärt ist, worauf diese Veränderungen zurückzuführen sind.

Da Ihr cytologischer Abstrich einer Vielzahl von Faktoren ausgesetzt ist, bedeutet ein nicht eindeutiges oder abnormes Ergebnis noch nicht, dass Sie Gebärmutterhalskrebs haben. Die endgültige Abklärung kann weitergehende Untersuchungen sowie eine engmaschige cytologische Kontrolle erforderlich machen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die festgestellte Veränderungen von selbst wieder verschwinden.

Die zytologische Vorsorgeuntersuchung

Was bedeutet das Ergebnis?
Die nach der Abstrichentnahme untersuchten Zellen vom Gebärmutterhals werden nach einer bestimmten Kallsifizierung un Gruppen von 0 – V bewertet.

Dabei bedeutet die Gruppe: